Der Bettnässer

Sklave Rene meldete sich bei mir mit einem ganz delikaten Problem.
Er ist zwar schon 35, aber es passiert ihm immer öfter, dass er ins Bett nässt. Nein als wäre das nicht schon genug, drückt es auch kräftig auf seine Rosette. Was raus muss, muss halt raus und demnach ist sein Bett regelmässig beschmutzt. Er kann sich auch nicht dagegen wehren, denn es passiert einfach.
Aus heiterem Himmel überkommt es ihn und er lässt den Dingen die da kommen, freien Lauf!
Seine Frau hat ihn aus diesem Grund verlassen, denn sie hatte keine Lust mehr die Bettwäsche zu wechseln. Haha.. Kein Wunder.
Aber Rene kann von Glück reden, dass ich mich seiner angenommen habe, denn ein solches Problem geht mit seinen Komplexen aufgrund seines Minischwanzes einher!
Für ihn besteht nun die Pflicht seinen Drang nach dem grossen Geschäft einzuhalten und zwar solange, bis er mich einmal am Tag anruft. Da macht er sich besonders fein und legt sich in sein Bett. Dort kann er entspannen und die Muskeln loslassen ;) Was dann passiert, na das kann man sich ja denken.. Er kackt das Bett voll. Der goldene Saft steht auch schon in den Startlöchern. Dabei richtet sich der kleine Pimmel auf und Sklave Rene winselt vor Lust endlich wichsen zu dürfen.
Seine Aufgabe besteht nun darin, all seinen Saft an einem Tag  in einer Flasche zu sammeln, denn er muss mir beweisen wieviel er davon auf Lager hat und mir es per Bild zusenden. Ich bin schon gespannt, denn er kann sich auf eine Überraschung freuen ;)

Eure Diva Angy

 

Comments are closed.